Der Heeres- Briefmarkensammlerverein stellt sich vor

Weit über 100 philatelistische Veranstaltungen mit Sonder- und Ersttags-Stempeln, Mitarbeit an der Ausgabe von mehreren Sondermarken zum Thema „Österr. Bundesheer“, Auflage von vielen personalisierten Briefmarken zum Thema „Militär-Philatelie“, Drucklegung vieler Broschüren zu den verschiedensten Bereichen der Militär-Philatelie, Teilnahme an vielen Bundesheer-Veranstaltungen im In- und Ausland, und viele sonstige philatelistische Aktivitäten in fast 45 Jahren Vereinsleben – ein Verein im Österr. Heeressportverband stellt sich vor:

Beleg mit der ersten personalisierten Briefmarke des HBSV – aufgelegt im Jahre 1984 anläßlich der Preisverteilung zum Projekt „Sondermarke 50 Jahre Österr. Bundesheer“ (Auflage 4.000 Marken). Seither wurden vom HBSV ca 100 personalisierte Marken zu militär-philatelistischen Themen aufgelegt, bzw. wurde bei der Auflage mitgearbeitet. Insgesamt gibt es schon fast 500 personalisierte Marken zu den ver-schiedensten militär-philatelistischen Themen !Unser Verein wurde am 29.9.1976 gegründet und am 29.10.1976 in den HSV-WIEN, sowie am 23.6.1977 in den Österr. Philatelistenverband aufgenommen (vorerst „SEKTION HOBBY“, später „SEKTION PHILATELIE“). Am 5.5.1997 wurde der Heeres-Briefmarken-Sammler-Verein (nach Austritt aus dem HSV-WIEN) gegründet, worauf die Aufnahme in den HEERESPORT-LANDESVERBAND WIEN erfolgte.

Logo FELDPOST, wird bei allen Auslandsfeldpostämtern des ÖBH verwendetDer HBSV sendet (Jahres-Mitgliedsbeitrag € 24,00) den Mitgliedern jährlich mindestens vier Ausgaben der Mitglieder-Info „MILITÄR & PHILATELIE“ und zwölf Ausgaben der Fachzeitschrift des Österr. Philatelistenverbandes DIE BRIEFMARKE gratis zu. Den Mitgliedern werden zu günstigen Preisen Abonnements für Briefmarken und Belege (in den letzten Jahren vor allem mit PERSONALISIERTEN Briefmarken der Österr. Post) mit militär-philatelistischen Themen angeboten. Detaillierte Auskünfte darüber und über alle anderen Angebote (z.B. Neuheitendienst, Rundsendungen, vereinsinterne Auktionen) sendet die Vereinsleitung gerne zu.

Im Jahre 2007 sollte der erste Eurofighter von MANCHING nach ZELTWEG überstellt werden. Es war nicht einfach, alles zu koordinieren, aber es funktio-nierte:8 Tage nach der Landung des Lfz mit der Bezeichnung 7L-WA stand der nebenstehende Beleg zur Verfügung (Foto Bgdr KNOLL, Marken- und Sonder-stempel-Entwurf Michael STEHLIK, Auflage 2.000 Marken). Eine geringe Anzahl von A5-Faltblättern gab es noch (mit einem deutschen OT-Stempel vom Flugtag, Autogramm des deutschen Piloten und diversen Cachetstempeln).Viele unserer Mitglieder beschäftigen sich forschend mit allen möglichen Aspekten der Militär-Philatelie und haben sich in der am 26.3.1984 gegründeten ARBEITSGEMEINSCHAFT MILITARIA AUSTRIACA PHILATELIA (im HBSV integriert) und zusammengeschlossen.

 

Von den ARGE-Mitgliedern wurden viele Bücher, Broschüren und Artikel über militär-philatelistische Themen veröffentlicht, nachstehend zwei Bücher kurz beschrieben:

 

 

 

 

 

Vzlt iR Erich GROHSER „Militär & Philatelie im österr. Bundesheer 1955-2005“

ALLES über Philatelie und Feldpost und verwandte Themen im Österr. Bundesheer

Format 23x27 cm, 333 Seiten, über 1000 meist farbige Abbildungen, satiniertes Papier, Leinen-Hardcover, Weishaupt-Verlag 2004, inklusive „Gründruck-Kleinbogen der Sondermarke 50 Jahre ÖBH“ (nur mit dem Buch erhältlich).Im Fachbuchhandel (ISBN 3-7059-0208-3) zum Preis von € 61,80 (oder beim HBSV um € 50,00 zuzgl. Versandkosten) erhältlich.

 OltA dRes MedRat Dr. Harald GASS „Vom Kongo bis in den Tschad“

ALLES über Auslandseinsätze des Österr. Bundesheeres mit Berücksichtigung der Post- und Feldpostverbindungen

Format 19x27 cm, broschiert, 208 Seiten, VEHLING-Verlag 2010, ISBN 978-385333-185-9, beigefügt ist ein Schwarzdruck der Sondermarke „50 Jahre Auslandseinsätze des Österr. Bundesheeres“. Das Buch kostet im Fachhandel € 29,00. Es ist u.a. auch bei der Firma GILG, 1150 WIEN, Mariahilferstraße 143, Telefon und Fax +43(0)1-8936633, www.BriefmarkenGilg.at, eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , erhältlich.

Homepage: www.hbsv.at
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +43-(0)676-9623515
Postanschrift: A-1100 Wien, Rotenhofgasse 81/1