ÖSHS: 6. Trainingslager und Brunhilde Mayr- Gedenkrennen in Seckau

Details
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 30. Oktober 2014 22:15
Geschrieben von Andrea Astelbauer
Zugriffe: 2079

Nach den wochenlangen, starken Regenfällen in der Steiermark, war das Trainingslager wenige Tage vor der geplanten Anreise noch mehr als fraglich.
Das letzte Heu konnte nicht geschnitten und eingefahren werden und der Trail stand, laut Willi, praktisch unter Wasser.
Doch dann meinte es der Wettergott doch noch gut mit uns, und bescherte uns eine wunderschöne Woche mit perfekten Trainingsbedingungen, kühle Temperaturen am Vormittag, und am Nachmittag sommerliche warme Herbsttage.
Das ganze ÖSHS-Team wurde bereits freitagmittags von Willi, unserem Freund und Hauptverantwortlichen  in Seckau, herzlich in Empfang genommen.
Der Trail war schon perfekt gemulcht, sodass Karl und Daniel die erforderlichen Streckenabschnitte absperren konnten, während Lisa, Michi und die beiden Erichs das Start- und Zielgelände aufbauten.
Über den Nachmittag trafen die ersten Teams ein und am Abend fanden sich Bürgermeister Simon Pletz und Fr. Barbara Isak-Heller am Stakeout ein, um mit einem Begrüßungsstamperl auf eine schöne, unfallfreie Trainingswoche anzustoßen.
Über das Wochenende fanden sich mehr als 20 Teams ein, um sich in Seckau auf die kommende Saison vorzubereiten.

Bei perfekten morgendlichen Temperaturen wurde fleißig trainiert und an den schönen Nachmittagen, bei Kaffee und Kuchen, Pläne für die nächste Saison geschmiedet.
Wie schon Tradition hielten wir unsere diesjährige Generalversammlung am Sonntag wieder im Gasthaus zur Post ab, und freuten uns über die zahlreiche Teilnahme. Am Dienstag wurde in der Abendmesse wieder unserer Ehrenpräsidentin Brunhilde Mayr gedacht.
Der Mittwoch stand im Zeichen unseres 25-jährigen Vereinsjubiläums. Der Vorstand lud alle Teilnehmer des Trainingslagers in die Post zum Essen und gemütlichen Beisammensein ein. Nach einer kurzen Erzählung von Willi, wie es zur Vereinsgründung kam, durften wir unseren lieben Freund zum Ehrenmitglied des ÖSHS bestellen. Maria, eine Vereinsgründerin mit Brunhilde Mayr, hatte die Ehre, Willi ein kleines Geschenk zur Erinnerung zu übergeben.
Unseren Mitgliedern wurden zum 25.jährigen Vereinsjubiläum Funktionshauben, mit dem ÖSHS-Logo bedruckt, übergeben. Danke an Eli und Wolfgang, die sich die Mühe gemacht haben, diese qualitativ hochwertigen Hauben zu organisieren.
Ein starker Regen über den ganzen Mittwochnachmittag bis hin zum Abend machte den Trail für die Rad- und Scooterfahrer am Donnerstag fast unpassierbar. Alle Biker, die es unbedingt wissen wollten, kamen kaum ohne einer ungewollten Schlammpackung zurück. Daher  rückte ein großer Arbeitstrupp am Donnerstagnachmittag aus, um den Trail in stundenlanger Arbeit durchzurechen. Danke an alle Helfer! Für Donnerstagnachmittag hatte Willi eine Führung am Red Bull- in Spielberg organisiert.

Die Jugend, Klaus, Georg, Ernest, Manuel, Daniel und Julian nutzte die Gelegenheit um auf der Cartbahn  ein Rennen  auszutragen. Am Freitag wurden die letzten Rennvorbereitungen getroffen und es trafen noch einige Rennteilnehmer ein. Schön, dass wieder viele Musher zum Saisonstart nach Seckau kamen. Am Abend waren wir zum dritten Mal Gast in der Post zur Startnummernausgabe. Ich möchte mich herzlichst dafür bedanken, dass obwohl die Chefin „Linerl“ schwer krank im Krankenhaus  lag, die Zeit mehr als schwierig für die Angehörigen und das Personal war, wir immer bestens bedient wurden und willkommen waren. Wir wünschen auf diesem Weg, gute Besserung und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Am Samstag um 9.00 Uhr traf unsere Renntierärztin Fr. Dr. Ursula Schneeberger ein, und das Rennen wurde pünktlich um 9.30 Uhr gestartet. Wie schon in den letzten Jahren stellten die Biker und Scooterfahrer ein sehr großes Starterfeld.
Zum Musheressen waren wir wieder zu Gast in der Abtei, wo wir von Willi`s Frau und ihren Helferinnen mit einem köstlichen Buffet verwöhnt wurden. Der Tag fand seinen Ausklang beim großen Lagerfeuer am Stakeout.
Auch der Rennsonntag verlief ohne Zwischenfälle und so konnte die Siegerehrung bereits um 14.00 Uhr durchgeführt werden.

Nach dieser Trainingswoche und dem Rennen in Seckau, die für uns immer ein Urlaub bei Freunden - mit Freunden ist, gilt es vielen Menschen, die zum Erfolg und reibungslosen Ablauf beigetragen haben, zu danken.
An erster Stelle dir lieber Willi, du hast wie immer auch heuer wieder alles mobilisiert, dass Trainingslager und Rennen in Seckau stattfinden konnten. Du hast immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen, nichts ist unmöglich, alles immer perfekt und hundertprozentig organisiert. Ein großes DANKE an dich und deine Helfer!
Danke an Hr. Bürgermeister Simon Pletz, den Verantwortlichen der Abtei Seckau und Fr. Barbara Isak-Heller für ihre Unterstützung.
Danke an unsere Sponsoren Royal Canin und den Tourismusverband Am Spielberg, vertreten durch Vorsitzenden Michael Hausleitner und Geschäftsführerin Manuela Machner.
Weiteres danken wir dem USV-Seckau und der Freiwilligen Feuerwehr für die zur Verfügung Stellung der Räumlichkeiten mit Duschen und WC , der Tierklinik Wallner für ihren Bereitschaftsdienst, der Freiwilligen Feuerwehr für ihre Bewirtung und allen Gemeindearbeitern.
Danke für alle helfenden Hände, die uns beim raschen Abbau der Strecke halfen.
Danke aber auch unseren Rennleitern Karl und Daniel, Lisa und Julian für die Zeitnehmung, und allen anderen Vorstandskollegen für die hervorragende Zusammenarbeit.
Danke für euer Kommen!

Andrea Astelbauer